Referenz: Seminar „Erfolgreiches Selbstmarketing mit Webstrategie“

|1 Kommentar

Für die Jungen Verlagsmenschen e.V. durfte ich auf der Leipziger Buchmesse ein Seminar halten. Ein Review & Feedback dazu vom Auftraggeber, Teilnehmerstimmen im Nachgang sowie Twitterschnipsel und andere Eindrücke…

Erfolgreiches Selbstmarketing: Mit Social Media & Webstrategie zum guten Online-Ruf!

Das rund dreistündige Seminar während der Leipziger Buchmesse #lbm15 richtete sich an freiberuflich oder angestellt tätige, junge Menschen in der Verlagsbranche, die ihr Selbstmarketing im Internet ankurbeln möchten.

Das Seminar bestand aus einem Vortragsteil und einem Workshop im Anschluss, der die zuvor gehörten Informationen aufgreifen und praktisch umsetzen helfen sollte.

Nach erfolgtem Seminar erhielten die Teilnehmer zur Nachbereitung den Vortrag als pdf-Datei einschließlich bearbeiteter Unterlagen und Charts aus dem Workshop.

Rückmeldungen

Sarah Wiedenhöft, ehrenamtlich für den Verein und die Ortsgruppe Bielefeld tätig, zur Organisation und Zusammenarbeit:

„Vielen Dank, Frau Troyer. Ich habe Ihr Engagement geschätzt und vor allem, dass Sie so gut den Überblick behalten haben. Sowohl die Vor- als auch die Nachbereitung war ausgezeichnet und ich war froh, mit einer derart kompetenten Seminarleitung zu arbeiten.“

Stephanie Hübner, JVM e.V., Leipzig:

„Wir waren sehr zufrieden mit Frau Troyers Darstellung des Themas mittels Präsentation und anschließend gemeinsamer Erarbeitung. Insbesondere der Dialog des Workshops, der den konstruktiven Austausch zwischen den Teilnehmern ermöglichte, brachte einen großen Mehrwert. Die allgemeine Erläuterung – wie präsentiere ich mich im Web? – war für mich grundlegend hilfreich, denn über eine Strategie hinter meinem Tun im Web hatte ich noch gar nicht so tiefgründig nachgedacht. Die Profilierung muss sich dann jeder in seinem Bereich überlegen.“

Ein ausführlicher Nachbericht zum Seminar erschien jetzt im Nachgang auch auf der Website der Jungen Verlagsmenschen.

Teilnehmer-Feedback:

„Das Seminar war wirklich sehr befruchtend und hat Spaß gemacht.“  

„Die Leipziger Buchmesse konnte ich tatsächlich noch gut zum Netzwerken nutzen; Ihr Seminar hat mich richtig motiviert. Herzlichen Dank noch einmal dafür.“

„Vielen Dank für die Zusendung der Workshop-Folien. Einige Notizen hatte ich mir bereits vor Ort gemacht, nun ist alles beisammen und ich kann prüfen, was nützt und Anregungen besser verfolgen.“

Twitter-Schnipsel:

Einige Eindrücke des Seminars:

Fotos: Stephanie Hübner, JVM

Fazit:

Auch ich möchte mich herzlich bei den beiden Organisatorinnen bedanken – die gute Zusammenarbeit im Vorfeld und direkt auf der Messe war sehr hilfreich und ich stehe gerne für weitere Projekte bereit. Begeistert hat mich auch, wie die Teilnehmerinnen die Inhalte im Workshopteil direkt in die Tat umsetzten und welchen Motivationsschub das bei ihnen ausgelöst hat, wie mir die anschließenden E-Mails verrieten. Das Selbstmarketing aktiv anzugehen, haben sich nun einige vorgenommen, was mich ausgesprochen freut. 🙂

Die Jungen Verlagsmenschen im Netz:

Website: jungeverlagsmenschen.de

Junge Verlagsmenschen auf Facebook

Autor: Martina Troyer

Martina Troyer ist Kommunikationswirtin und freiberuflich als Online-Redakteurin, PR & Social Media Consultant tätig. Sie entwickelt Webstrategien, optimiert Websites, erstellt Corporate Blogs und berät Unternehmen & UnternehmerInnen zu PR, Social Media & Online-Reputation - rund um einen gelungenen Auftritt im Web 2.0. Als Event-Reporterin ist sie mit ihrem Team auf Messen, Konferenzen & Events aus Kultur, Wirtschaft und Unterhaltung unterwegs - mit Social Media & Event-Reportagen. Daneben interessiert sie sich für Event- & Lifestyle-Themen und gibt das Ü30-Online-Magazin ThirtyUp heraus. Einen Überblick gibt's auch auf Martina Troyer zu sehen. Im Web findet man sie auch auf XING, Twitter, Google+ und Facebook.

Ein Kommentar

  1. Sehr interessanter Vortrag, der die Bedeutung von nicht nur Netzwerken allgemein, sondern insbesondere von Social Networking in der heutigen Arbeitswelt verdeutlicht. Sehr wertvoll, für alle, die diese Möglichkeit noch nicht für sich entdeckt haben und auch für jene, die dem Social Networking kritisch gegenüberstehen. Man muss sicherlich nicht sein Leben online stellen, kann sich aber durchaus interessant für potentielle Arbeitgeber, Mitarbeiter, Projektpartner etc. darstellen.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.