Fanpage verifizieren: Grauer Haken für die Facebook-Seite – so geht’s

|2 Kommentare

Die eigene Fanpage mit einem Verified-Banner zu schmücken ist einfach: Nur einige kleine Klicks und im besten Fall eine Bestätigung durch Code nach Anruf und der graue Haken prangt auch an Ihrer Fanseite. Und so geht’s…

Grauer Haken oder grauer Bestätigungspfeil – was ist das?

Den blauen Haken kennen wir schon länger, ihn zu bekommen ist aber nicht so leicht. Im Mai 2013 wurde das Verifizierungsbanner in blau eingeführt und zunächst, laut allfacebook, erstmal Promis oder Seiten mit mindestens 100.000 Fans eingerichtet. Die Begründung war, Nutzer sollten erkennen können, dass es sich um einen offiziellen Kanal handelt (was gerade bei Promi-Seiten sicherlich auch nicht so verkehrt ist).

Ganz einfach: Die eigene Fanseite durch Facebook verifizieren lassen

Für den Standard-Fanseitenbetreiber war das natürlich eher schwierig – doch einen Ersatz gibt es durch den grauen Haken oder besser grauen Verifizierungsbanner: Dazu schreibt Facebook beim Überfahren mit der Mouse:

„Verifizierte Seite: Facebook hat bestätigt, dass es sich um eine authentische Seite für dieses Unternehmen oder diese Organisation handelt.“

Den grauen Haken - das Facebook Verifizierungsbanner kann man als Seitenadministrator leicht selbst anfordern. Foto: Screenshot Facebook-Fanseite von netzgewandt; Februar 2016

Den grauen Haken – das Facebook Verifizierungsbanner kann man als Seitenadministrator leicht selbst anfordern. Foto: Screenshot Facebook-Fanseite von netzgewandt; Februar 2016

Und so einfach ist der Verifizierungsprozess via Facebook einzuleiten:

  1. Zunächst klickt man – eingeloggt als Admin in der eigenen Fanseite – auf „Einstellungen“
  2. Dann findet man im Reiter „Allgemein“ den Bereich „Seitenbestätigung“
  3. Nun auf „Bestätige diese Seite“ und dann auf „Los geht’s“
  4. Die hier anzugebene Telefonnummer sollte eine offiziell für Ihr Unternehmen verwendete Nummer sein, dazu noch Land und Sprache auswählen.
  5. Nun noch: „Rufe mich jetzt an“ – damit wird Facebook erlaubt per Telefonanruf einen Verifizierungscode zu versenden (automatisiert – in der vorher angegebenen Sprache)
  6. Zum Schluss einfach den dort per Sprachnachricht genannten Code in das Kästchen einfügen und schon ist er da – der graue Haken.*

*Alternativ kann auch ein Dokument hochgeladen werden. Mehr im Facebook-Hilfeforum.

Wirklich simpel, oder?

Geht schnell und wird sofort umgesetzt! Nach Eingabe war der Haken da – und das ganz ohne Haken (Spaß! ;-)…

Update vom 28.03.17:

Wie mir von verschiedener Seite u.a. via Nachricht über meine Fanpage mitgeteilt wurde, haben einige Schwierigkeiten mit dieser Methode. Die Rufnummer alleine reicht zur Verifizierung der Fanpage (oft) nicht mehr aus.

Dies kann verschiedene Gründe haben:

  • Die verwendete Rufnummer stimmt nicht mit öffentlich hinterlegten, zugänglichen Informationen überein.
  • Die Rufnummer ist nicht im Impressum der Website hinterlegt.
  • Die Rufnummer ist mobil.

Hier bleibt also nur die Möglichkeit ein Dokument hochzuladen.

Vorteil: Mehr Einblendungen verspricht Facebook

Laut Facebook sollte die Seite mit der Verifizierung auch häufiger in den Suchergebnissen eingeblendet werden – ob dies allerdings zutrifft weiß wohl nur Facebook selbst.

Welche Erfahrungen haben Sie mit dem grauen Haken und der häufigeren Einblendung gemacht? Haben Sie positive Veränderungen, also mehr Reichweite gespürt?

Ich freue mich über Ihre Kommentare oder eine Meinung auf meiner Fanseite.

Viel Freude und Erfolg mit dem neuen Verifizierungsbanner auf Ihrer  Fanpage.

 

Martina Troyer

 

 

 

 

 

Autor: Martina Troyer

Martina Troyer ist Kommunikationswirtin und freiberuflich als Online-Redakteurin, PR & Social Media Consultant tätig. Sie entwickelt Webstrategien, optimiert Websites, erstellt Corporate Blogs und berät Unternehmen & UnternehmerInnen zu PR, Social Media & Online-Reputation - rund um einen gelungenen Auftritt im Web 2.0. Als Event-Reporterin ist sie mit ihrem Team auf Messen, Konferenzen & Events aus Kultur, Wirtschaft und Unterhaltung unterwegs - mit Social Media & Event-Reportagen. Daneben interessiert sie sich für Event- & Lifestyle-Themen und gibt das Ü30-Online-Magazin ThirtyUp heraus. Einen Überblick gibt's auch auf Martina Troyer zu sehen. Im Web findet man sie auch auf XING, Twitter, Google+ und Facebook.

2 Kommentare

  1. Danke für den Artikel.

    Wie verhält es sich wenn ich eine im Ausland verwaltete Fanpage von Deutschland aus über ein Mobiltelefon verifizieren möchte?
    Kann es Ihrer Meinung nach negative Auswirkungen haben eine nicht für das Unternehmen offizielle Rufnummer zu verwenden?

    • Hallo Ata,

      ich gehe davon aus, dass eine Verifizierung dann nicht klappen dürfte. Denn es sollte ja gerade eine offizielle Rufnummer sein. Die zu erbringenden Nachweise können natürlich auch andere als die Telefonnummer sein. Sollten diese gemäß der Facebook-Richtlinien aber vorgelegt werden, dürfte es wiederum kein Problem sein.

      Viel Erfolg.

      M. Troyer

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.