Die etwas andere Diät oder wie man Urlaub offline überlebt: Bericht nach einem Selbstversuch

Kann ich oder kann ich nicht? Schaffe ich’s während meines Urlaubs wirklich auf all die digitalen Zückerlis zu verzichten, die ich mir sonst täglich gönne? Diese Frage stellte ich mir vor meinem Sommerurlaub und bin selbst überrascht, wie es gelaufen ist. Genuss oder Frust?  Selbst- und Fremd-Beobachtungen …

(mehr …)

Zeit für eine Sommerpause: Schalter auf OFF – Akkus aufladen und neu durchstarten!

Der eine mag sagen: „Ich mach dann mal blau!“, der andere: „Ich bin dann mal weg …“ (eine Floskel, die es schon zum Buchtitel geschafft hat. (Hape Kerkeling’s Buch über seine Reise auf dem Jakobsweg). Ich sage: „Zeit für eine Sommerpause!“

Das heißt für mich: Keine Webtexte formulieren, keine Blogprojekte pflegen (auch nicht meinen eigenen), keine Social Media Communities aufsuchen (schluck!) und allen meinen elektronischen Geräten auch mal ein Päuschen gönnen. Ob mir das wohl gelingt? Der Selbstversuch wird’s in Erfahrung bringen …

(mehr …)

Tipps für KMU und Selbständige: Abmahncheck vom Rechtsanwalt – Wie rechtssicher ist Ihre Website?

Viele Website- oder Shopbetreiber sind verunsichert. „Wie rechtssicher ist mein Impressum? Woran muss ich denken, bevor ich eine Domain registrieren lasse? Welche rechtlichen Bedingungen gelten für meine Profile in Sozialen Netzwerken?“ Eine gute Hilfe bietet da der Abmahncheck von Rechtsanwalt Sören Siebert (eRecht24), den ich hier gerne mit weiteren Tipps zum Thema empfehlen möchte … (mehr …)
This is how i work - so arbeite ich! Beitrag zur Blogparade - Blogstöckchen aufgefangen; Foto: © M. Troyer, 2013

This is how I work: Blogstöckchen aufgefangen – und so arbeite ich

Wieder mal so eine geniale Blogparade, die ich da gerade verfolge und nun hat mir die liebe Christa Goede von ihrem Blog aus ein Blogstöckchen zugeworfen. Dabei werden Fragen aufgegriffen, die der ursprüngliche Initiator (hier Isabella von Donnerhallen) vorgegeben hat und die dann von anderen beantwortetet und per Blogstöckchen weitergereicht werden.

Eine Liste, wer mittlerweile Blogstöckchen aufgefangen und weitergereicht hat, versucht Isabella hier zu pflegen. Viel Erfolg – es sind schon sehr, sehr viele! Nun aber zum Thema zurück: „This is how I work …“  (mehr …)

5 Tipps für erfolgreiches Social Media & Empfehlungs-Marketing: Heute (auch) schon gelobt?

Im Zeitalter des Social Web ist es ja so einfach: Frust beim Bäcker, an der Hotline oder mit dem Telefonanbieter? Kein Problem. Mal eben einen Tweet abgesetzt, bei Facebook oder direkt auf der Fanpage des betroffenen Unternehmens gepostet – und schon ist es raus! Der Frust hat ein Ventil gefunden und ist – erstmal – verpufft. So leicht – so gut. Aber haben Sie das Problem schon mal aus Ihrer Sicht als Unternehmer betrachtet? Und selbst danach zu handeln versucht?

5 Tipps, die Ihnen helfen, Ihr Empfehlungsmarketing professionell und zugleich persönlich auszubauen und die Prinzipien dahinter zu verstehen  …

(mehr …)

Corporate Blogs: Nicht nur ‚Schreiben um des Schreibens willen‘ – Inspiration mit Strategie

Sie haben ein Blog oder wollen für Ihr Unternehmen ein Blog starten? „Wenn andere das können, dann kann ich das auch?“ Ja und nein. Denn ein Blog zu veröffentlichen, bekannt zu machen und dauerhaft Leser zu binden bedarf mehr als strategischer Erfolgs-Chancen und einer guten Expertise: Sie sollten schreiben, nicht nur um des Schreibens willen. Schreiben mit Strategie, aber auch mit Leidenschaft und Kreativität. Ohne Zwang und mit Spaß an dem, was Sie tun. Aller wohlkalkulierten Erfolgs-Optionen zum Trotz.

Warum? Es muss Raum bleiben für Inspiration und Aktualität. Und das sollte man vorab schon mit einplanen – und die eigene Strategie  immer wieder überdenken. Mut zur Lücke haben, spontanes Abweichen vom Plan zulassen.

5 Tipps, die dabei helfen, die Blog- und Content-Strategie vor dem Blog-Launch realistisch einzuschätzen und Abweichungen einzuplanen:

(mehr …)

Nützliche Tools: Lasst uns doodeln – Termine online abstimmen

Kennen Sie das? Sie möchten ein Gruppen-Meeting vereinbaren – egal ob privat oder geschäftlich, für das nächste Vereinstreffen oder den nächsten Kino-Besuch. Und haben schon vorher den Stoßseufzer im Halse stecken. „Das kann ja heiter werden, so viele Teilnehmer und die Abstimmung dauert endlos lange, bis wir uns endlich auf einen gemeinsamen Termin geeinigt haben …“

Schluss damit, denn es gibt da ein sehr nützliches Helferlein. Und beim nächsten Mal sagen Sie vielleicht schon ganz entspannt: „Lasst uns einen Termin doodeln …“  (mehr …)