recht_unrecht

Tipps für KMU und Selbständige: Abmahncheck vom Rechtsanwalt – Wie rechtssicher ist Ihre Website?

Viele Website- oder Shopbetreiber sind verunsichert. „Wie rechtssicher ist mein Impressum? Woran muss ich denken, bevor ich eine Domain registrieren lasse? Welche rechtlichen Bedingungen gelten für meine Profile in Sozialen Netzwerken?“ Eine gute Hilfe bietet da der Abmahncheck von Rechtsanwalt Sören Siebert (eRecht24), den ich hier gerne mit weiteren Tipps zum Thema empfehlen möchte …

Kostenloser Check – schnell gemacht

Mit dem kostenlosen Abmahncheck beantworten Sie einige Fragen zu Ihrer Website, ohne diese explizit zu nennen.

Der Check soll in erster Linie sensibilisieren, sich mit dem Thema „rechtssichere Website“ in Form von Impressum, Datenschutzerklärung, Marken- und Wettbewerbsrecht z.B. beim Thema Newsletterversand etc. kurz auseinanderzusetzen.

Ziel: Sensibilieren für die Problematik „Rechtssicherheit“

Selbstverständlich bietet der Check nur einen kurzen Überblick – keine Rechtsberatung. Dafür wird am Ende eine Liste ausgeworfen: „Ihr potenzielles Abmahnrisiko“, nach Sparten getrennt, mit ersten Tipps und Links zu ergänzenden Info-Videos.

Eine  Orientierungshilfe ist es dennoch und daher ein erster Schritt zu einer vernünftigen Auseinandersetzung mit dem Thema Rechtssicherheit.

Hinweis in eigener Sache

Bedenken Sie bitte folgendes: Webstrategie-Experten,  Webdesigner oder -programmierer,  Content-Manager, Online-Marketing-Spezialisten oder in wessen Hände Sie auch immer die Entwicklung, Einrichtung oder Pflege Ihrer Website oder Ihrer Social Media Profile geben, DÜRFEN SIE NICHT RECHTLICH BERATEN!

Wer dies dennoch behauptet oder Ihnen suggeriert, ohne ein Jurist zu sein, handelt m.E. mehr als fahrlässig.

Das heißt ganz konkret: Niemand anderes als Sie selbst sind dazu verpflichtet,  Ihre Website oder Ihre Social Media Profile bzw. Fanpages rechtssicher zu gestalten. Verlassen Sie sich also nicht auf mögliches Halbwissen jedweder Experten. Im Zweifelsfall sind Sie immer selbst dafür verantwortlich. (Eine ergänzende Rechtsberatung über einen geeigneten (Fach-)Anwalt ist daher je nach Ausgangssituation zu empfehlen).

Auch der Berater muss sich absichern

Ich weise meine Kunden grundsätzlich darauf hin, dass ich keine Rechtsberatung durchführen kann und darf. Selbstverständlich sensibilisiere ich meine Kunden für die Thematik und gebe Tipps, wo und wie man sich am besten informiert.

Aktuell interessante Links zum Thema „rechtssichere Gestaltung von Websites & Social Media Profilen“

Zu den behandelten Themen findet man zahlreiche wichtige Informationen im Netz. Von Juristen, die sich tagtäglich damit beschäftigen.

Einige Grundsatz-Tipps für Sie im Überblick:

Impressumsgenerator von eRecht24 einschl. Disclaimer

Mit 5 Schritten zum sicheren Facebook-Impressum – Gastbeitrag von RA Thomas Schwenke auf allfacebook.de (Stand: April 2013)

Bildrechte – Fremde Fotos rechtlich sicher verwenden – Beitrag der Kanzlei Janke u.a. zur Verwendung von sog. lizenzfreien Fotos von Bildagenturen

Beitrag ‚Gut geklaut ist auch gestohlen‘ aus dem ‚Webmagazin‘: Bild- und Lizenzrechte, Creative Commons – was geht, was nicht? Sehr informativ und lesenswert!

Fazit:

Aufgrund der Komplexität und Tragweite des Themas (Abmahnungen können ganz schön teuer werden), sollten Sie die Problematik nicht ignorieren und einige Grundregeln kennen, beachten und Neuigkeiten bzw. deren Veränderungen verfolgen. Auch hier im Blog weise ich gelegentlich auf neue Netzfundstücke zu diesem Themen-Komplex hin.

Haben Sie noch Fragen zum Thema? Welche Tipps oder Erfahrungen haben Sie in Punkto Rechtssicherheit, die Sie weitergeben möchten?

Ich freue mich über Ihre Kommentare.

Foto: via pixabay

Autor: Martina Troyer

Martina Troyer ist Kommunikationswirtin und freiberuflich als Online-Redakteurin, PR & Social Media Consultant tätig. Sie entwickelt Webstrategien, optimiert Websites, erstellt Corporate Blogs und berät Unternehmen & UnternehmerInnen zu PR, Social Media & Online-Reputation - rund um einen gelungenen Auftritt im Web 2.0. Daneben interessiert sie sich für Event- & Lifestyle-Themen und gibt das Ü30-Online-Magazin ThirtyUp heraus. Im Web findet man sie auch auf XING, Twitter, Google+ und Facebook.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.